Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Medien Forum > Nurflügler-Prototyp
Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 7834

Status: Offline

Beitrag 8817 , Nurflügler-Prototyp [Alter Beitrag05. Januar 2002 um 01:49]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Ich habe im Laufe des Abends mal einen kleinen Nurflüger-Prototypen gebaut, da ich ja mit einem Nurflüger am S8D-Wettbewerb teilnehmen möchte - wenn das überhaupt was wird, da LDRS auch am 14. Juli ist.

<img src="http://www.shuttle-endeavour.de/webimg/nf_prototyp_oben.jpg">
(zum Größenvergleich ein 1 €-Stück)

Die Spannweite von dem Gerät ist 240 mm, die Länge beträgt 90 mm, die Profiltiefe ist innen 56 mm und außen 20 mm, die Dicke 6 -> 2 mm. Von Profilierung kann man leider, wie Ihr sicherlich erkennen könnt, kaum sprechen, dazu fehlt es noch ein Rippen sowie Nasen- und Endleiste, dafür liegt das Gesamtgewicht inkl. Trimmung bei nur ca. 1,7 g. Die Flugleistungen, soweit man das in einem kleinen Raum überhaupt beurteilen kann, sind schon mal ganz gut, besser als bei vielen Papierfliegern. Ob sie mit einem guten Segelflugzeug mithalten können, ich bezweifle es. Aber beim "Großen" werden Trimmung und Konstruktion natürlich noch verbessert.

<img src="http://www.shuttle-endeavour.de/webimg/nf_prototyp_unten.jpg">

Hier sieht man die Konstruktion nochmal von unten, und man kann auch gut das 0,5 g-Trimmgewicht erkennen. Eine Platzierung der Treibsätze im Heck beim Großen wird also erhebliche Probleme nach sich ziehen... mal sehen. Für Profile und Holme wurde 2,5 mm Balsa verwendet, die Bespannung ist 80 g/m²-Papier (Man kann bei Bedarf also noch erheblich Gewicht sparen).

Vielleicht fliege ich das Ding mal auf einem MicroMaxx-Motor.

Oliver
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 8856 [Alter Beitrag06. Januar 2002 um 13:57]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

soweit ich mich erinnern kann, haben Nurflügel das Problem, das die Fläche nicht steif genug wird. Das verursacht bei hohen Geschwindigkeiten ein Flatern, was evtl. zu einer Resonanzschwingung wird und die Sache dann zerlegt.
Würde deswegen als Tipp viel Kohlefaser vorschlagen.

Bis dann.

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben