Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Wasserraketen > Allgemeines > Bzgl. Rechtschreibung

Wie wichtig ist die Rechtschreibung
Die Umfrage ist beendet.
Sch...egal, Hauptsache man erkennt was gemeint ist.
0
?
Etwas Bemühen sollte erkennbar sein!
0
?
Jugend-slang für Neulinge Ok, später wird es ernst.
0
?
Beiträge ohne Verwendung der Shift-Taste gehören gelöscht
0
?
Total:
0 Stimme(n)
100%


Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (5): « 1 2 3 [4] 5 »

Autor Thema 
Turambar

SP-Schnüffler


Moderator

Turambar

Registriert seit: Jun 2005

Wohnort: Österreich

Verein:

Beiträge: 874

Status: Offline

Beitrag 133361 [Alter Beitrag04. Dezember 2007 um 15:03]

[Melden] Profil von Turambar anzeigen    Turambar eine private Nachricht schicken   Besuche Turambar's Homepage    Mehr Beiträge von Turambar finden

Robert, du hast schrinbar selektiv nur einen Satz von mir gelesen, oder wie darf ich das verstehen?
Ich habe sehr wohl auch geschrieben dass es die Faulheit und das Desinteresse der Schüler ein Grund ist!


Und bei deinen Beispielen gebe ich trotzdem noch immer den LEHRERN die Schuld!
Nicht dir oder deinen Kollegen, ihr seid darauf angewiesen dass die Lehrer in Haupt-Real- und was weiß ich was ihr noch für Schulen habt, ihre Arbeit richtig machen! Und das machen sie NICHT, DENN:

Sie sind zu weich!

Warum soll ich mich als Schüler anstrengen wenn ich auch ohne Anstrengung durchkomme? Robert, wenn ich in deiner Situation wäre, würde ich diese Schüler gnadenlos durchrasseln lassen. Das hätten schon die vorigen Lehrer machen sollen. Aber ich weiß aus eigener Erfahrung dass man viel zu leicht durch die Realschule kommt, weil die sich einfach scherereien einer Nachprüfung etc. ersparen wollen und dem Schüler halt irgendwie ne 4 schenken. Das hat ja Blackpuma schon geschrieben, mit ner anderen Begründung, die aber sicher auch wahr ist.



Es stimmt, die Eltern hatte ich in meinen Ausführungen total vergessen. Das stimmt wohl, die Eltern sind meistens nicht mehr in der Lage, die Kinder richtig zu Erziehen. SChaut jemand von euch so Dinge wie die Supernanny etc.? Ich schau mir sowas gerne an, da kann man sich nämlich richtig schön aufregen dabei. Wenn ich da das getue von Eltern UND vor allem deren praktisch Erziehungsfrei aufgezogenen Kindern sehe, denke ich mit als 18-jähriger desöfteren Sätze, die mit "Wenn das MEIN Kind wäre... " anfangen. Dass aus solchen Zuständen keine vernünftigen Jugendlichen rauskommen ist verständlich, und wenn man das vielleicht distanzierter betrachtet nicht einmal die Schuld der Kinder. Was sollen die machen, sie kennen nichts anderes?


Zum Schluss würd ich gern 2 Zitate kombinieren:
Zitat:
Die Umgangsformen der heutigen Jugend ist eine Katastrophe. Wenn ich mal mit den Öffentlichen Verkehrsmittel fahre und da kommt dann ein Jugendlicher zu einem anderen und begrüßen sich schon mit "He du alte F....".... Ich meine? Was soll das?


Zitat:
Es liegt daran, dass Kinder nicht mehr lesen, weil sie den ganzen Tag vor der Glotze hocken oder in diesem dämlichen ICQ sich die Birne mit inhaltslosen Geschwätz vollballern. Es liegt daran, dass das Niveau sämtlicher Unterhaltungsmedien ins Bodenlose abgesunken ist.

Um nicht missverstanden zu werden. Die Kinder sind nicht schuld daran. Es ist das Umfeld. Und Internet und Co. haben einen gehörigen Anteil daran.



Achim, diejenigen sprechen schon so wie von Blackpuma beschrieben, bevor sie überhaupt wissen, was ICQ ist!
Die Jugendlichen machen das Internet zu dem was es ist, und NICHT umgekehrt! Und da ich mich noch als Jugendlichen sehe, verbitte ich mir das "inhaltslose Geschwätz"! Du weißt nicht, worüber ich mit Freunden spreche, und du weißt nicht worüber die anderen X Millionen Jugendlichen über ICQ sprechen. Vielleicht weißt du was deine Kinder über das ICQ reden (was mich allerdings auch sehr erschrecken würde), aber daraus kannst du keinen Schluss auf die Gesamtheit der Jugend ziehen! (ok, du kannst, aber der wäre falsch wink) Und außerdem, hat der Smalltalk bei dir immer Inhalt? Dazu nutzt man einen Chat nämlich auch, um über den Tag zu sprechen, was man gemacht hat, und was man noch plant, wie man die Neue in der Klasse findet, etc.
ICQ und alle anderen Kommunikationssysteme geben MIR als Jugendlichen die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen, von denen du früher nur träumen konntest! Ich habe Freunde in Deutschland, der Schweiz, in England, den U.S.A und in Portugal. Früher war das vielleicht durch Brieffreundschaften möglich. Heute ist das schon fast selbstverständlich. Übrigends kann ich nur englisch, weil ein großteil meiner Internetbekanntschaften englisch spricht. Wenn ich nur das könnte was meine Lehrerin mir beigebracht hat, könnte ich wohl nichtmal guten Gewissens die Fremdsprache in einer Bewerbung angeben!


Ich hüte mich sehr, mir Bilder und Meinungen von Personen zu bilden, die ich nur über das Internet kenne. Ich hoffe dass ich bald auf einen Flugtag kann, denn momentan habe ich von dir, Achim, das Bild eines Mannes der neue Dinge verflucht. Vielleicht weil er sie nicht versteht, oder sie als jugendlicher nicht selbst hatte, oder weil er nicht weiß, was wirklich durch ICQ möglich ist.
Dem ICQ kann man an gar nichts die Schuld geben, denn ICQ ist einfach eine anhäufung von Codes, die mit Hilfe mehrerer Protokolle Daten über das Internet austauschen (hab ich mal wo gelesen wink).

Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: Die Schwerkraft und der Papierkrieg.
Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden.
- Wernher Freiherr von Braun

http://are.modellraketen.at

MfG
Stefan
robby2001

Gardena Master of Rocketry


Moderator

robby2001

Registriert seit: Jan 2004

Wohnort: Osnabrück

Verein:

Beiträge: 2087

Status: Offline

Beitrag 133365 [Alter Beitrag04. Dezember 2007 um 16:24]

[Melden] Profil von robby2001 anzeigen    robby2001 eine private Nachricht schicken   Besuche robby2001's Homepage    Mehr Beiträge von robby2001 finden

Moin!

Zitat:
Robert, du hast schrinbar selektiv nur einen Satz von mir gelesen, oder wie darf ich das verstehen?



Nein, ich hab deinen Beitrag schon komplett gelesen. Allerdings hab ich diesen Satz in der Tat
bewusst zitiert. Du hast auch andere Aspekte erwähnt, denen ich auch voll und ganz zustimme.

Ich habe diesen Satz ganz selektiv herausgegriffen, weil er leider die Meinung vieler Leute
widerspiegelt. Und bei diesem Satz kam mir einfach die Galle hoch.
Ich möchte dich damit nicht angreifen oder so, dieser Satz kam mir gerade
günstig "vor die Flinte" roll eyes (sarcastic)
Entschuldige bitte mein einseitiges Zitieren.

Weiter zum Thema:

Du schriebst, die Lehrer seien "zu weich".
Was bleibt uns denn noch übrig? Wenn ich die Schüler durchrasseln lasse, landen sie irgendwann
in solchen Massnahmen, die für Schüler ohne Schulabschluss gedacht sind. Also dem Berufs-
vorbereitungsjahr und dem Berufsgrundschuljahr. Und dann hab ich die wieder da sitzen.

Da setze ich lieber meine Ansprüche herunter und hole "die Schüler da ab, wo sie stehen"
(ein sehr beliebter Satz unter Referendaren).
Dadurch schaffen sie die Abschlussprüfung und haben die Möglichkeit sich als Gesellen zu
bewerben.
Mir (und auch vielen meiner Lehrerkollegen) tut das alles in der Seele weh. Am liebsten würde ich
bis zu 50% der Azubis durchrasseln lassen, aber wem ist damit gedient?

Wichtige Grundvoraussetzungen für das Lernen sind die Motivation und das Übernehmen von
Eigenverantwortung. Ist man denn motivierter und übernimmt mehr Eigenverantwortung, wenn man
irgendwo durchgefallen oder sitzengelieben ist? In den wenigsten Fällen, so wage ich zu behaupten.


@ Achim und Blackpuma:
100%ige Zustimmung!

Gruß Robert

Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 133367 [Alter Beitrag04. Dezember 2007 um 16:40]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

vor ein paar Tagen kam auf dem Doku-Kanal vom ZDF eine Sendung über China und den wirtschaftlichen Aufstieg. Gleichzeitig wurde gezeigt, das durch auslagern von Arbeit die Wirtschaft kaputt geht in Deutschland. Warum schreibe ich das hier?
Ein Wirtschaftsweise meinte, das wir als Land ohne natürliche Rohstoffe und Energiequellen nur unser Gehirn als Kapital haben. So wie der Trend aber gerade aussieht, wird das Gehirn zur zeit sehr stark geschont. Dazu kommt dann noch von der Politik versäumte Maßnahmen. Ich glaube nicht, das die Eltern gerne ihre Kinder so erziehen wollen. Da muss die Mutti mit ran um die Familie zu finazieren. Weil es den Job nicht da gibt wo man her kommt, muss man von seinen Eltern weg ziehen. Ergo können die Großeltern nicht mehr auf die Kinder aufpassen wenn die Eltern arbeiten sind. Das übernimmt der Fernseher. Da kommt, wie Achim schon geschrieben hat, nur leichte Kost. Weil mit schwerer Kost kann man kein Geld verdienen. Wer schaut gerne eine Sendung wenn man danach nicht glücklich ist?
Man könnte auch die Kinder in einer Kita abgeben. Aber leider gibt es nicht genug. Dann später, wenn man es geschafft hat und zur Uni gehen könnte, muss man da Geld für zahlen.
Was sagt dazu der Prof. aus China, der in Deutschland studiert und promoviert hat:"Wir wollen bessere Ing. ausbilden als in Deutschland." So wie es ausschaut muss er sich nicht großartig anstregen.

Ich kann mir aber auch vorstellen, das mit absicht eine 2 Klassen Gesellschaft groß gezogen wird. Je weniger die Leute selber denken, desto weniger muss man "gute Gründe" für sein handeln als Politker bereit halten. Der Wirtschaft ist es glaube ich egal. Die machen schon lange nicht mehr Geld in Deutschland und wohnen hier auch kaum noch.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 133378 [Alter Beitrag04. Dezember 2007 um 21:20]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden

Stefan, ich wollte dich nicht persönlich angreifen. dennoch ist es im Wesentlichen so wie ich sage. Sorry, aber dir fehlen wegen deines jugendlichen Alters einfach die Vergleichsmaßstäbe. Das ist jetzt nicht belehrend gemeint. Es ist einfach so. Jeder ist ein Kind seiner Zeit und erst im fortgeschrittenen Alter ist ein Vergleich und eine Abwägung möglich. Natürlich weiß ich was ICQ ist. Es ist im Wesentlichen nicht anders als in jedem anderen Chat. Ich bin Mitglied in mehreren Foren und das Niveau dort ist fast immer direkt proportional zum Alter der Mitglieder was die Ausdrucksweise betrifft.Die Diskussion was zuerst da war, ob Henne oder Ei, ist sinnlos. Das eine gibt es nicht ohne das andere. Fakt ist, dass die Jugendlichen heute deutlich schlechtere Sprachkenntnisse haben, schlechte Rechtschreibung, mangelnde Fertigkeiten im Lesen und Schreiben. Und daran haben die modernen Medien sehr wohl Schuld. Es gibt eben einen großen Unterschied, ob banale Konversation (die selbstverständlich zu unserem Leben gehört) via Sprache oder Telefon, oder aber über visuelle Medien erfolgt. Sprachlich geführte Kommunikation wirkt sich viel weniger auf das geschriebene Wort aus. Menschen die ausgeprägt Dialekt sprechen sind dennoch in der Lage sauberes Deutsch zu Papier zu bringen. Der Lernprozess im Kindes- und Jugendalter findet ganz überwiegend über visuelle Eindrücke statt. Deshalb ist das Lesen so verdammt wichtig. Weil in Büchern (noch) in aller Regel korrektes Deutsch und korrekte Satzbauten anzutreffen sind. Beim Chat, beim Simsen, ect. prägt sich diese ICQ-Sprache ins Gehirn ein, weil sie nicht als gesprochenes Wort sondern als bildlicher Inhalt wahrgenommen wird. Das ist das Problem. Wird nur meistens nicht erkannt oder von denen die es wissen müssten bewusst verdrängt.

Wenn wir uns auf einem Flugtag sehen wirst du dir ja selbst ein Bild meiner Rückständigkeit machen können..big grin Nix für ungut.

Gruß,
Achim

Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
Stefan Meyer

Wasserratte


Moderator

Stefan Meyer

Registriert seit: Sep 2002

Wohnort: 28832 Achim

Verein: AGM

Beiträge: 819

Status: Offline

Beitrag 133379 [Alter Beitrag04. Dezember 2007 um 21:41]

[Melden] Profil von Stefan Meyer anzeigen    Stefan Meyer eine private Nachricht schicken   Besuche Stefan Meyer's Homepage    Mehr Beiträge von Stefan Meyer finden

Zitat:
Original geschrieben von Turambar


(...)
Und bei deinen Beispielen gebe ich trotzdem noch immer den LEHRERN die Schuld!
Nicht dir oder deinen Kollegen, ihr seid darauf angewiesen dass die Lehrer in Haupt-Real- und was weiß ich was ihr noch für Schulen habt, ihre Arbeit richtig machen! Und das machen sie NICHT, DENN:

Sie sind zu weich! (...)
.




Ich kriege´s Kotzen angry
Normalerweise ignoriere ich diesen Scheiß ja (wie Willi Lemke mal sagte: "In meinem Gehalt ist ein gewisser Schmerzensgeldanteil dauerhaft intergriert), aber Leute die keine Ahnung haben sollten gelegentlich die Klappe halten.
Bzw. diese Leute sollen sich erstmal 2 Tage vor eine Hauptschulklasse stellen und beweisen, dass sie nicht nach dem ersten mit nem Nervenzusammenbruch in der Klapse landen!
Gerade die Hauptschullehrer haben den Beruf i.d.R. aus der Motivation heraus gewählt, schwierigen Schülern etwas beizubringen und nicht weil das Geld sowieso kommt. (Bei Gymnasiallehrern kommt da etwas mehr bei weniger Unterrichtsstunden).
Ich bin beides, d.h. Gymnasiallehrer an einer Gesamtschule und unterrichte von der 6. Hauptschulklasse bis zum Leistungskurs 13 und mein Respekt gehört vor allem unseren Hauptschulkollegen.
Die werden z.T. mit 20 Schülern, bei denen die Eltern nicht mal eins erziehen konnten, alleine gelassen und haben dafür weder die notwendige sozialpädagogische Ausbildung noch die institutionelle Unterstützung.

Zitat:
Ich wäre Teilweise wirklich wieder für die Einführung der Prügelstrafe in Schulen.



Erstens: Grundsätzlich nein! Widerspricht meinen ethischen Grundsätzen.
Zweitens: Wenn doch, dann bitte für die Eltern. Die Kinder wurden schließlich nicht so geboren. Dabei wären dann aber noch die Ausführungen von Neil zu betrachten, dass auch die Eltern z.T. Opfer gewisser Umstände sind.

Gute Nacht



"Was Du auf morgen verschieben kannst, verschiebe! So gewinnst Du einen freien Tag" Tschechisches Sprichwort
segejkorolev

Wasserraketenbauer

segejkorolev

Registriert seit: Nov 2007

Wohnort: Graz

Verein:

Beiträge: 127

Status: Offline

Beitrag 133382 [Alter Beitrag04. Dezember 2007 um 21:56]

[Melden] Profil von segejkorolev anzeigen    segejkorolev eine private Nachricht schicken   segejkorolev besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von segejkorolev finden

Grüße!

Also Stefan, auch du hast meiner Meinung recht. Prügelstrafe ist echt nicht mehr angebracht, aber etwas mehr Konsequenz hätten einige meiner Lehrer wirklich brauchen können.

Außerdem platzt mir der Kragen, wenn es um Hauptschulen geht. Ich verstehe nicht warum immer Hauptschüler als Die Horrorschüler schlechthin dargestellt werden angry . Ich bin erst HS und dannach 1 Jahr lang in ein Oberstufengymnasium gegangen und ich kann eines sagen: Die Kollegen im Gymnasium (Bitte die Gymnasiumsbesucher hier nicht sauer sein, ich weiß dass nicht alle so sind) waren die verzogensten Kinder, die mir jeweils vor die Nase gekommen sind. Dagegen waren wir in der HS geradezu Musterschüler.

Also bitte hört auf, ständig auf Hauptschüler loszugehen. Der einzige Unterschied zwischen Hauptschülern und Gymnasiumsschülern sind nur die Einkommen der Eltern, auch wenn ich nicht alle in einen Topf werfen möchte!

MfG Stefan

Geändert von segejkorolev am 04. Dezember 2007 um 21:56


"Die Einen sahen die Zukunft. Er machte sie!" Zitat aus Martin Scorseses "The Aviator".
„Je einfacher eine Konstruktion ist, desto genialer ist sie. Kompliziert bauen kann jeder.“ Sergej Pavlovitsch Korolev

MarkusJ

Gardena Master of Rocketry


Moderator

Registriert seit: Apr 2005

Wohnort: Kandel

Verein:

Beiträge: 2148

Status: Offline

Beitrag 133386 [Alter Beitrag04. Dezember 2007 um 22:41]

[Melden] Profil von MarkusJ anzeigen    MarkusJ eine private Nachricht schicken   MarkusJ besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von MarkusJ finden

@Stefan Meyer: Naja, es gibt auch die unrühmliche "Variante", die einfach nicht weiterstudieren wollte *duck*
Ansonsten stimme ich dir größtenteils zu ... es gehört mit Sicherheit viel dazu, sich mit diversen Chaoskids (wenn ich an die *piep* denke, die in den letzten Jahren auf meine Ex-Schule gekommen sind, krieg ichs kotzen).
@Stefan: Es gibt Hauptschüler und Hauptschüler ... ich denke, es hängt auch schwer davon ab, WO die Schule ist, bzw. welches MILIEU sich in und um die Schule herum gebildet hat. Ich war von der fünften bis zur 13. Klasse auf einer Gesamtschule und hatte neben den Vorteilen dieser auch die Nachteile zu spüren bekommen ... Abgründe, gegen die die Kanalisation ein Kindergeburtstag ist.

Leider bekommen diese (teilweise richtig a-)sozialen Problemfälle nicht die Förderung und Unterstützung die sie brauchen ... stattdessen wirken sich in den meisten Fällen die katastrophalen familiären Umstände aus.
Viele dieser Kinder gehen nach der neunten Klasse ohne Abschluss, oder aber mit einem Hauptschulabschluss, ab, wobei letztgenannter in der Regel das Geld nicht Wert ist, auf das er gedruckt ist. Oft haben die Lehrer dann auch noch Mitleid und schieben die Kinder, wie von Robert schon angesprochen, einfach weiter ... leider schadet das (in der Regel) nicht nur dem einzelnen Schüler, sondern der ganzen Klasse (Schüler versteht nichts -> Schüler stört, ist unaufmerksam und terrorisiert die anderen -> Schüler ist frustriert und versteht noch weniger -> Siehe Punkt 2)!

Wenn ich schon beim Geld bin ... in der Regel korrespondiert das Milieu, in dem sich die Kinder bewegen, mit dem Einkommen der Eltern.
ABER: Der bestimmende Faktor ist weniger das Einkommen, als viel mehr die Erziehung, die die Kinder erfahren oder auch nicht erfahren (und dann von der Glotze übernommen wird).

mfG
Markus

WARNUNG: Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie beinhalten
Ich bin weder eine Suchmaschine, noch ein Nachschlagewerk - PNs zu Themen die im Forum stehen oder dorthin gehören, werde ich nicht beantworten.
Bilder bitte NICHT über Imageshack oder andere Imagehoster einbinden!
CharlyMai

Foren-Prediger


Administrator

CharlyMai

Registriert seit: Mär 2005

Wohnort: Hannover

Verein: SOLARIS-RMB e.V. / AGM e.V.

Beiträge: 1908

Status: Offline

Beitrag 133387 [Alter Beitrag04. Dezember 2007 um 22:47]

[Melden] Profil von CharlyMai anzeigen    CharlyMai eine private Nachricht schicken   Besuche CharlyMai's Homepage    Mehr Beiträge von CharlyMai finden

Zitat:

Da setze ich lieber meine Ansprüche herunter und hole "die Schüler da ab, wo sie stehen"
Dadurch schaffen sie die Abschlussprüfung und haben die Möglichkeit sich als Gesellen zu
bewerben.



@Robert ... Na toll, und wir Meister müssen uns dann aufregen, das sie in der Berufsschule nichts gelernt haben. (nach abgeschlossener Berufsausbildung, bei Neueinstellung z.B.)
Klar wäre da die Möglichkeit nur (Zitat Man in Blacksmile "Die Besten der Besten der Besten" zu nehmen, aber selber die haben bei den immer tiefergehenden Ansprüchen so tolle Noten, dass es (zu meiner Zeit) nur noch zu einer vier (In Zahlen 4) gereicht hätte, wenn überhaupt ....

Aber es scheint ja ein beruihgendes Gefühl zu sen die Quote zu senken und die Murmel einfach weiter zu schieben .... Irgendwer nach mir wird es schon machen ....

Meine Fresse (Neudeutsch !!). Wenn ich DAS lese springt mir echt der Draht aus der Mütze .. Lasst sie doch Durchrasseln, oder seit wann wird Konsequenz bei Lehrern bestraft ?
Vielleicht merken dann auch mal andere, das die die es "Überleben" auch eine Fachlich fundierte Ausbildung haben die einem Internationalem Vergleich standhält ...

viele Grüße
Charly

Geändert von CharlyMai am 04. Dezember 2007 um 22:49


•"Der Glaube an eine bestimmte Idee gibt dem Forscher den Rückhalt für seine Arbeit.
Ohne diesen Glauben wäre er verloren in einem Meer von Zweifeln und halbgültigen Beweisen." Konrad Zuse

•Konstruiere ein System, das selbst ein Irrer anwenden kann, und so wird es auch nur ein Irrer anwenden wollen.

SOLARIS-RMB e.V. AGM e.V.
Turambar

SP-Schnüffler


Moderator

Turambar

Registriert seit: Jun 2005

Wohnort: Österreich

Verein:

Beiträge: 874

Status: Offline

Beitrag 133390 [Alter Beitrag04. Dezember 2007 um 22:51]

[Melden] Profil von Turambar anzeigen    Turambar eine private Nachricht schicken   Besuche Turambar's Homepage    Mehr Beiträge von Turambar finden

Zitat:
Original geschrieben von CharlyMai

Lasst sie doch Durchrasseln, oder seit wann wird Konsequenz bei Lehrern bestraft ?
Vielleicht merken dann auch mal andere, das die die es "Überleben" auch eine Fachlich fundierte Ausbildung haben die einem Internationalem Vergleich standhält ...



Mir wurde SELTEN so aus der Seele gesprochen!


ACHTUNG, gleich in Explosiv: Eltern die nicht weiter wissen!

Geändert von Turambar am 04. Dezember 2007 um 22:55


Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: Die Schwerkraft und der Papierkrieg.
Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden.
- Wernher Freiherr von Braun

http://are.modellraketen.at

MfG
Stefan
MarkusJ

Gardena Master of Rocketry


Moderator

Registriert seit: Apr 2005

Wohnort: Kandel

Verein:

Beiträge: 2148

Status: Offline

Beitrag 133394 [Alter Beitrag04. Dezember 2007 um 23:57]

[Melden] Profil von MarkusJ anzeigen    MarkusJ eine private Nachricht schicken   MarkusJ besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von MarkusJ finden

Zitat:
Original geschrieben von Turambar
Zitat:
Original geschrieben von CharlyMai
Lasst sie doch Durchrasseln, oder seit wann wird Konsequenz bei Lehrern bestraft ?
Vielleicht merken dann auch mal andere, das die die es "Überleben" auch eine Fachlich fundierte Ausbildung haben die einem Internationalem Vergleich standhält ...



Mir wurde SELTEN so aus der Seele gesprochen!

ACHTUNG, gleich in Explosiv: Eltern die nicht weiter wissen!




Zum einen Stimme ich euch beiden zu, zum anderen aber, muss man bedenken, dass die Kinder für die Sünden ihrer Eltern bestraft werden ... und dass man ihnen so mit 100%iger Sicherheit das Leben versaut.

mfG
Markus

PS: Die Politik hats verpennt ... wenns nach mir ginge, würden alle arbeitslosen Eltern dazu verpflichtet, sich VERNÜNFTIG mit ihren Kindern zu beschäftigen ... und zwar NICHT vor der Glotze.
Ja, ich weiß, das ist Wunschdenken ... aber gleichzeitig die einzige Chance für die Kinder, aus dem "Sumpf" zu kommen

WARNUNG: Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie beinhalten
Ich bin weder eine Suchmaschine, noch ein Nachschlagewerk - PNs zu Themen die im Forum stehen oder dorthin gehören, werde ich nicht beantworten.
Bilder bitte NICHT über Imageshack oder andere Imagehoster einbinden!
Seiten (5): « 1 2 3 [4] 5 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben